Häufig gestellte Fragen
schnell beantwortet

Wir versuchen häufig gestellte Fragen einfach und verständlich zu beantworten. Die Übersicht über die bisherigen FAQs finden Sie hier.

Sie haben unbeantwortete Fragen? Gerne stehen wir für einen Austausch zur Verfügung.

Nur mit Standards und Normen lässt sich ein einheitlicher Maßstab für die Effektivität von Compliance-Maßnahmen feststellen. Natürlich gibt es entsprechende Normen und Standards, die die Gestaltung und Aufrechterhaltung von effektiven CMS (Compliance Management Systemen) zum Inhalt haben und beim Aufbau, der Implementierung, dem Betrieb und der Weiterentwicklung behilflich sind. Der Fokus sollte hier auf der ISO 19600:2014 12 15 (Compliance Management System), der ISO 37001:2016 10 15 (Anti-Bribery Management System), der ON-Regel 192050:2013 02 01 (Compliance Management Systeme (CMS) – Anforderungen und Anleitung zur Anwendung), dem FCPA Guide (Forreign Corruption Practices Act), dem OECD Leitfaden und dem UK Bribery Act 2010-Guidance, als bekannteste Normen, liegen. Selbstverständlich ist diese Aufzählung nicht vollständig, sondern darf lediglich als „Grundlage“ verstanden werden.

Drei Pakete und viele Features
Bereit für Ihr digitales Compliance-Management-System?

.LOUPE besteht nicht nur aus einem einfachen, sicheren und rechtskonformen Hinweisgebersystem, sondern unterstützt auch innovativ bei der Risikoidentifizierung, Risikominimierung, Kommunikation, Kontrolle und den Konsequenzen bei Fehlverhalten.

Mit .LOUPE schließen Sie gleich mehrere Sicherheits- und Risikolücken. Aber da es unterschiedlich große Unternehmen mit jeweils differenzierten Ansprüchen in Bezug auf Compliance gibt, bieten wir Ihnen gerne bedarfsorientierte, maßgeschneiderte Pakete an.